Papua / New Guinea

Bruder Tomas berichtet uns zum Jahresbeginn aus demDschungel von PNG folgendes:
„Wir Priester vom Institut Verbo Incarnado arbeiten in der Diözese Vanimo. Hier helfen wir spirituell und materiell. Unser Wirkungsfeld erstreckt sich über 6 Dörfer, von denen 5 an derKüste und eines im Busch liegt. Daneben unterhalten wir zwei Grundschulen und unterrichten die 400 Kinder im Alter von 7 bis 16 Jahren dieser Dörfer.

Unsere spirituelle Arbeit in Papua Neu Guineas besteht im Spenden der Sakramente in all den Dörfern. Wir besuchen und trösten die Kranken. Wir pflegen verschiedene Gruppen, wie zB: Katechismus, Legion Mariens, Gruppen von Männern, Ministranten, Jugendliche, etc. Die Menschen sind mit uns sehr verbunden und schätzen alle unsere Initiativen, Gott sei Dank.

Zudem leisten wir materielle Hilfe: Unser Unterricht ist kostenlos, wir geben Medikamente, Essen und Kleidung an die Bedürftigen ab. Zudem sind wir Professoren am Diözesanseminar. Hier lehren wir die Seminaristen Philosophie und Theologie.

Im Gebet und durch Gespräche mit vielen Menschen zeigt sich uns ein neues Projekt: Wir möchten eine neue Schule bauen für die Schülerinnen uns Schüler, welche die Primarschule beenden. Müssiggang ist aller Laster Anfang und birgt die Gefahr, sich auf falsche Wege zu begeben. Darum wollen wir den jungen Menschen die Möglichkeit bieten, sich weiterzubilden und ein Handwerk zu erlernen“.

Wir wollen diese initiativen Priestern in ihrer selbstlosen Arbeit auch in Zukunft unterstützen.

Weihnachten in Papa New Guinea:

Copyright © 2008 - 2017 Unsere Spende | Impressum