Ratnagiri / Indien

Mit dem Wunsch, das Charisma von Mutter Anne weit zu verbreiten, kamen drei begeisterte junge Missionarinnen am 21. Januar 1953 nach Indien in die Diözese Pune, um ihre Sendung zu beginnen. Heute ist die kleine Mission von damals zu einer weit verzweigten Provinz herangewachsen und die Schwestern widmen sich den vielfältigen apostolischen Aufgaben. Die Indische Provinz der Ursulinen mit ihrem Mutterhaus in Brig beschäftigt sich gegenwärtig insbesondere mit dem Aufbau und Betrieb des Sozialzentrums Ashirvad Nivas in Ratnagiri. Die neue Station liegt am Rand der Stadt Ratnagiri, ungefähr 200 km südlich von Mumbai. Die Schwestern begannen im vergangenen Jahr mit einer kleinen Gruppe. Das neue Heim soll ein Zuhause werden für 60 aidskranke Kinder und 30 aidskranke Frauen. Es sind Menschen, die nach der Diagnose der heimtückischen Krankheit von ihren Familienangehörigen vertrieben wurden. Die Schwestern müssen für den Unterhalt der Bewohner sorgen. Für die Kinder erhofft man sich eine Integration in die Dorfschule oder einen von Schwestern geführten Unterricht. Um dieses Projekt umzusetzen und zu betreiben, bedarf es neben viel Geduld und Verständnis der Schwestern auch einer grossen finanziellen Unterstützung unsererseits. Einige Kinder haben auch schon das Leben auf der Strasse kennen lernen müssen.

Copyright © 2008 - 2017 Unsere Spende | Impressum